… wenn 100% der Bevölkerung geimpft ist.

Denn dann gibt es keine Ungeimpften mehr, die sich infizieren könnten.

Das Gedankenspiel zeigt, dass der Anteil geimpfter Patienten in den Spitälern nur vom Anteil Geimpfter in der Bevölkerung abhängt.

Ein hoher Anteil Geimpfter taugt jedoch nicht als Beweis für die Unwirksamkeit der Impfung.

Denn selbst wenn 100% der Patienten geimpft sind, wären es insgesamt nur wenige Patienten, ohne Impfung hingegen 20 Mal so viele.

Die Impfung schützt 95% der Infizierten vor einem schweren Verlauf. Vor allem darauf kommt es an.


Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Sie dient dazu, Fakten und Faktenchecks mittels bezahlter Werbung in Social Media zu verbreiten.