Mehr als 30 Schweizer Zeitungen verbreiteten kürzlich die Falschinformation, der Roche-Nasentest habe eine Treffsicherheit von weniger als 33 Prozent. Nun zeigt der Infosperber auf: es wurden Äpfel mit Bananen (nicht mit den durchaus ähnlichen Birnen) verglichen.

«Bei diesem Vergleich lag die Trefferquote des Roche-Schnelltests nach Angaben von Gilbert Greub bei ausgezeichneten 97,8 Prozent. Schnelltests von anderen Herstellern erzielten bei diesem Vergleich Trefferquoten zwischen 95,6 und 100 Prozent. Die günstigeren und einfacheren Schnelltests fanden also fast gleich viele Ansteckende wie die PCR-Tests.

Ein wichtiger Vorteil von Schnelltests kommt dazu: Deren Resultat liegt unmittelbar nach dem Test vor, so dass Angesteckte sofort wissen, dass sie ansteckend sind und dafür sorgen können, dass sie niemanden mehr anstecken. Beim PCR-Test dauert es einen bis zwei Tage, bis das Testresultat vorliegt. Die Ansteckenden laufen also noch ein bis zwei Tage herum, ohne von ihrer Ansteckung zu wissen.

Mehr dazu hier:
https://www.infosperber.ch/gesundheit/public-health/schnelltests-finden-gleich-viele-ansteckende-wie-die-pcr-tests/