«Wir sind sachlich und evidenzbasiert»

«Verschwörungstheorien und Extremismus haben bei uns ausdrücklich nichts verloren»

Man muss nicht allzu tief graben, um diese Behauptungen als das zu entlarven, was sie sind: Gutes Marketing. Rimoldi und seine Mitstreiter*innen haben begriffen, dass die Bewegung der Corona-Skeptiker*innen ein massives Imageproblem hat, dem nur mit einem Anschein von Sachlichkeit, Wissenschaftlichkeit und vorgeblicher Distanzierung von Verschwörungserzählungen und Extremist*innen begegnet werden kann.

Dass fast die Hälfte der «Mass-Voll»-Kernmitglieder im besten Falle NS-Vergleiche zieht und im schlechtesten selbst Desinformation und Verschwörungserzählungen verbreitet, scheint dabei egal zu sein. Hauptsache die Fassade steht.

Wer nicht hochscrollt, merkt das ja nicht.

— Weiterlesen www.megafon.ch/aktuelles/sachliche-fassade-duenn-aufgetragen/